Heupel Architekten | Neuigkeiten
134
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-134,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-4.6,vertical_menu_enabled,side_area_uncovered,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive
Architekten BDA

Andreas Heupel in Kommission „Bauen mit Holz“ des Landes NRW berufen

Am 19.12.2018 fand im Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen unter Vorsitz von Ministerin Ina Scharrenbach die konstituierende Sitzung der Kommission „Bauen mit Holz“ statt. Laut Pressemitteilung des Ministeriums sollen die 17 Experten aus Bauindustrie, Planung und Verwaltung Vorschläge erarbeiten, „wie Bauen mit Holz und nachhaltiges Bauen im einwohnergrößten Bundesland insgesamt gefördert werden können. Der Baustoff Holz bietet viele Vorteile: Das nachhaltige und günstige Baumaterial ist ein Kohlendioxidspeicher und steht in Deutschland ausreichend zur Verfügung“.

Die ab dem 1. Januar 2019 gültige neue Bauordnung des Landes NRW erlaubt in Zukunft unter Beachtung des § 26 Absatz 3 die Verwendung von Holz auch in den Gebäudeklassen 4 und 5. Dieses Baurechtsmodernisierungsgesetz sei, so Ministerin Scharrenbach, ein „lange überfälliger Schritt“.

 

Pressemitteilung MHKBG

Sieben Geschosse in orangerotem Kleid

Die erste Eröffnung ist erfolgt: der SuperBioMarkt im Erdgeschoss unseres neuen Wohnungsbauprojektes an der Hammerstraße in Münster hat bereits seine Pforten geöffnet, während in den sechs Obergeschossen in den kommenden Monaten noch der Ausbau läuft. Der von uns entwickelte Klinker mit seinem markanten Doppelprofil zeigt schon jetzt seine gestalterische Wirkung.

A-Z Architekten über Peter Poelzig

Im Sommer 2016 startete der BDA Münster-Münsterland mit „A-Z Architekten“ ein besonderes Veranstaltungsformat zur Architekturgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts in Münster. Am 14.11.2018 fand in der Villa ten Hompel ein Abend zum Werk von Peter Poelzig unter dem Titel „Berlin, Münster – und zurück: Vom Stadtbaurat im Dritten Reich zum Sozialbauarchitekten“ statt. Nach einer Einführung durch Andreas Heupel referierten Stefan Rethfeld und Dr. Philipp Erdmann über den Sohn des berühmten Architekten Hans Poelzig. Im Anschluss folgte ein kurzes Gespräch mit dem Sohn Peter Poelzigs, Peter-Alexander Poelzig.

40 Jahre Fachtagung Holzbau Baden-Würtenberg

Zum runden Geburtstag hatte der Fachverband Proholz BW dieses Jahr in den Hospitalhof nach Stuttgart eingeladen. Gemeinsam mit dem Tragwerksplaner Carsten Hein vom Büro Arup und dem Geschäftsführer der Brüninghoff GmbH Frank Steffens stellte Andreas Heupel das H7 umfangreich vor. Ministerpräsident Winfried Kretschmann, Schirmherr der Veranstaltung, brachte die Bedeutung von Holz klar zum Ausdruck: „Wenn wir die Klimaziele erreichen wollen, müssen wir beim Bauen umdenken und soweit wie möglich Beton durch Holz ersetzen. Innovativer Holzbau ist ein Konzept, das nachhaltig, sozial und klimaverträglich Wohnraum schafft, vor allem dort, wo der Platz knapp ist“.

Link zum Programm der Holzbautage 2018

Holzbaupreis NRW 2018 geht nach Münster

Alle fünf Jahre lobt der Landesbeirat Holz zusammen mit der Architektenkammer den Holzbaupreis NRW aus. Die Jury unter dem Vorsitzenden Michael Arns sprach dem H7 am münsterischen Stadthafen insbesondere wegen „seiner außergewöhnlichen Architekturqualität und innovativen Bauweise“ einen der begehrten Preise zu. Wir freuen uns über die Auszeichnung und die zusätzliche Aufmerksamkeit, die so dem Holzbau geschenkt wird. Diese Erfordernis sieht auch Ministerin Heinen-Esser. In ihrem Grußwort des Kataloges zum Holzbaupreis fordert sie Planer und Investoren auf, „die neuen Möglichkeiten des Holzbaus zu entwickeln“.

Link zur Dokumentation des Holzbaupreises NRW 2018

Neuigkeiten

Special Mention für das H7 und das Schiller Gymnasium!

Es war bereits eine große Freude für uns von der Nominierung des H7 UND des Schiller Gymnasiums beim German Design Award 2019, dem deutschen Premium Preises des Rats für Formgebung, zu erfahren. Umso glücklicher sind wir nun, dass beide Projekte auch noch von der Jury mit einer Special Mention ausgezeichnet wurden. Mit großem Vergnügen sehen wir der Preisverleihung am 8 Februar 2019 in Frankfurt entgegen.

 

Link zum German Design Award 2019 – H7

Link zum German Design Award 2019 – Schiller Gymnasium

Schulbaupreis NRW 2018 für das Schiller Gymnasium Münster

Das NRW-Ministerium für Schule und Bildung und die Architektenkammer NRW haben zum dritten Mal den Schulbaupreis NRW verliehen. Mit diesem werden herausragende, innovative und wegweisende Schulneubauten sowie besonders gelungene Schulmodernisierungsprojekte ausgezeichnet. Einen der gleichberechtigten Preise haben wir für die Sanierung des Schiller Gymnasiums zuerkannt bekommen: „Die Jury lobt besonders die gelungene Einfügung in das städtebauliche Umfeld. Die Sanierung setzt ein deutliches Zeichen für eine engagierte planerische Auseinandersetzung mit Schulbauten der Sechziger und Siebziger Jahre und bezeugt eine Wertschätzung, die diesen Bauten längst nicht überall entgegengebracht wird.“. Gemeinsam mit der Schulleitung und der Immobilienabteilung der Stadt Münster konnten wir den Preis am 24.September durch Staatssekretär Mathias Richter entgegennehmen.

Andreas Heupel Architekten sind auf Instagram

Folgen Sie uns bei Instagram. Wir möchten die Möglichkeit nutzen die kleinen Geschichten zu erzählen, die Fortschritte auf unseren Baustellen zu präsentieren und Teilhabe am Alltag des Büros zu ermöglichen.

„heupelarchitekten“ suchen und auf den Button „Folgen“ klicken.

Das Business Breakfast der Wirtschaftsförderung zu Gast bei Andreas Heupel Architekten

„Wer in Gewerbebau investiert, hat eine große Verantwortung: Gegenüber seiner Firma, seinen Mitarbeitern und auch gegenüber der Stadt.“ Beim Business Breakfast der Wirtschaftsförderung Münster GmbH (WFM) sprach Architekt Andreas Heupel über den Wert von Baukultur. Sein Statement vor mehr als 120 Gästen fiel eindeutig aus: Gestalterische Qualität ist für den unternehmerischen Erfolg und den Städtebau von hohem Nutzen.

Die Wirtschaftsförderung habe laut Geschäftsführer Dr. Thomas Robbers damit gute Erfahrungen gemacht. „Die Diskussion, wie wir Stadtgestaltung organisieren, wird in Münster auf einem sehr hohen Niveau geführt.“ (Fotos + Text von WFM)

H7 für den DAM-Preis 2019 nominiert

Welch feine Ehre: das Deutsche Architektur Museum hat das H7 für den DAM-Preis für Architektur in Deutschland 2019 nominiert! Wir sind stolz auf diese Nominierung und schauen dem weiteren  Entscheidungsprozess der Jury um den Direktor des DAM, Peter Cachola Schmal, mit Spannung entgegen.

Neuigkeiten

Nominierung beim German Design Award 2019 für das H7 und das „Schiller“!

Der Rat für Formgebung hat das H7 und unsere Sanierung des Schiller Gymnasiums in Münster für den German Design Award 2019 nominiert.  Der seit vielen Jahren anerkannte Designpreis betrachtet auch Architektur nach seinen Qualitätsmerkmalen. Gerne gehen wir mit beiden Projekten ins Rennen…

Baukultur im Gewerbebau schafft Mehrwert

Unter diesem Titel stand am 12.6.2018 der Abend in der Reihe „Fokus Immobilien“. Gemeinsam mit Reiner Nagel, dem Vorstandsvorsitzenden der Bundesstiftung Baukultur, referierte Andreas Heupel über die Notwendigkeit qualitätvoller Architektur für Unternehmen. Der Einladung der Wirtschaftsförderung Münster und ihrem Geschäftsführer Thomas Robbers waren trotz Traumwetters gut achzig Gäste gefolgt.

Ausstellungseröffnung: Bezahlbar.Gut.Wohnen 

Der Druck auf die Wohnungsmärkte der Schwarmstädte wird immer größer. Die Lagegunst, wirtschaftliche und kulturelle Attraktivität lösen hohe Zuzugsraten aus. Nicht nur Transfergeldempfänger und Schwellhaushalte geraten unter Druck. Neben Senioren, Studenten, Alleinerziehenden und Geringverdienern stehen längst auch Mittelschichthaushalte in Bedrängnis. Wie sehen zeitgemäße Wohnmodelle aus, die zu einer bezahlbaren, inklusiven sozialen Stadt beitragen? Welche Strategien verfolgen sie? Welche Muster lassen sich identifizieren und übertragen?

Hierzu zeigt der BDA Münster-Münsterland gemeinsam mit der Stadt Münster und der MSA | Münster School of Architecture, die von der MSA entwickelte Ausstellung Bezahlbar.Gut.Wohnen vom 04.Juni 2018 bis zum 01. Juli 2018  in der Stadthausgalerie (Klemensstraße 10).

Neuigkeiten

Leider nur ein zweiter Preis

Beim Architektenwettbewerb zur Sanierung des Gebäudes der WL-Bank in Münster hat es nicht ganz gereicht. Dennoch sind wir stolz auf das Ergebnis und unsere Planung. Neben der Neuorganisation der Grundrisse stand vor allem die Gestaltung einer komplett neuen Fassade im Fokus.

 

Link zum Bericht in der Münsterschen Zeitung

Logo_Hessisches_Landeskriminalamt.svg
Neuigkeiten

Terrorabwehr im Stadtbild

Unter dem Aspekt der städtebaulichen und architektonischen Auswirkungen und Möglichkeiten von Antiterrorsystemen stand der Vortrag „Firmitas – Utilitas – Venustas“ von Andreas Heupel beim Landeskriminalamt NRW am 4.5. in Neuss und dem LKA Hessen am 21.6. in Wiesbaden.

Wie können Städte zugleich dem Bedürfnis nach Sicherheit und dem Wunsch nach Freiheit nachkommen? Eine von vielen Fragen, die in den kommenden Jahren städtebaulich klug beantwortet werden müssen.

Neuigkeiten

Hoher Besuch im H7

Am 13.04.2018 hat uns Frau Ministerin Ina Scharrenbach besucht. Nach einem kurzen Rundgang durch das Gebäude gab es bei einem kleinen Mittagessen die Gelegenheit gemeinsam mit unserem Bauherrn Michael Radau und Stadtbaurat Robin Denstorff ausgiebig über die Themen Holzbau und ein Baukulturelles Zentrum für Westfalen zu diskutieren.

Innovativer Holz-Hybrid  – Artikel der DETAIL

„Die Idee eines grünen Baus setzen Andreas Heupel Architekten mit dem H7 im wahrsten Sinne des Wortes in die Tat um. Sie schaffen mit dem siebenstöckigen Verwaltungsgebäude einen nachhaltigen Hybrid aus Holz und Stahlbeton mit spannender Terrakottafassade, der gleich mehrfach ausgezeichnet wurde.“

Link zum Artikel

Publikation des best architects 18-Awards

Auf 400 Seiten werden dieses Mal 83 Objekte inklusive den zwölf Goldauszeichnungen vorgestellt. Die Besonderheit: neben den bekannten Büros aus der europäischen Architekturszene wurden auch Neuentdeckungen ausgezeichnet.
Ein spannendes Buch, bei dem besonderen Wert auf das Wesentliche gelegt wurde. Übrigens wurde unser H7 bei diesem Award mit Gold prämiert!

 

Link zum Buch

Auszeichnung guter Bauten 2017
Das Schillergymnasium erhält eine Auszeichnung des BDA Münster – Münsterland!

Auszug aus dem Jury-Text:

„In der Hochwertigkeit von Material und Detailausbildung sowie dem Respekt gegenüber dem Bestand steht diese Modernisierung für eine wohlverstandene Nachhaltigkeit, richtungsweisend für die hochaktuelle Bauaufgabe einer energetischen Sanierung.“

Bildquelle: Westfälische Nachrichten

Auszeichnung guter Bauten 2017

Das H7 erhält eine Anerkennung durch den BDA Münster-Münsterland!

Das sagt die Jury:
„Die Architekten haben mit H7 ein in höchstem Maße flexibles, nachhaltiges Gebäude mit Modellcharakter geschaffen – zusammen mit einem mutigen Bauherren, der sich zu einer zukunftsweisenden Bauentwicklung am Hafen bekennt.“

Bildquelle: Westfälische Nachrichten

Neuigkeiten

Wettbewerbsergebnis
Bei der Mehrfachbeauftragung für ein Büro- und Verwaltungsgebäude der Emsdettener TECE GmbH haben wir einen zweiten Preis erhalten. Hier ein Auszug aus der Begründung der Jury:

 

… Die unverwechselbare „futuristische“ Anmutung des vorgestellten Neubaus, vor allem aber dessen adäquate Einbettung in eine organische Campus-Landschaft, haben die Jury dazu bewogen, die vorliegende Arbeit mit einem zweiten Preis auszuzeichnen.

Eine weitere Auszeichnung für das H7!

Gold beim „best architects 18“-Award. Mit Stolz haben wir in diesem Jahr diese besondere Auszeichnung in der Kategorie Verwaltungsbau durch die hochkarätig besetzte Jury, bestehend aus Prof. Verena von Beckerath,  Sou Fujimoto und Ingmar Vollenweider,  erhalten. Die Konkurrenz war groß und mit exzellenten Arbeiten vertreten. Nun freuen wir uns auf das bald erscheinende Buch mit der Darstellung aller Arbeiten.

Link zum Buch

Die Location Scouts sind fündig geworden

Das H7 stellt in der neuen Ausgabe der Prinzipal den Hintergrund für die Bildserie des Hamburger Fotografen Jan Northoff. Die Australierin Emily trägt Kleidung und Accessoires der Geschäfte am Prinzipalmarkt und wir freuen uns über die gelungenen Bilder.

 

Wer den gesamten Artikel lesen möchte, hier geht es weiter.

 

 

 

Auftraggeber: Kaufleute vom Prinzipalmarkt e.V., www.prinzipalmarkt.de

Agentur: Heithoff & Companie GmbH

Fotografie: Jan Northoff, Hamburg

Das H7 erhält beim Deutschen Holzbaupreis eine Anerkennung

Würdigung durch die Jury:

Es scheint normal, wenn sich eine regionale Bio-Einzelhandelskette als Hauptinvestor und Ankermeter den Zielen der Nachhaltigkeit verpflichtet und über den Neubau ihrer Verwaltung die Qualitäten von Holz vorführt. Besonders ist es aber, wenn dadurch im westfälischen Münster erstmals ein Gebäude mit sieben Geschossen entsteht, das vorbildlich die Möglichkeiten einer Holz-Hybridkonstruktion durchspielt.

Unbedingt erwähnenswert ist der Verzicht auf die übliche Kapselung der Holzbauteile, die weitreichende Vorfertigung tragender Massivholz-Wandelemente oder die „just-in-time“- Fertigung von Holz-Beton-Verbunddecken in einer baustellennahen Halle. Zudem zeigt die markant grüne Terrakotta-Fassade, dass ein Holzbau nicht zwangsläufig von außen als solcher erkennbar sein muss. Insgesamt ist im heterogenen Umfeld des alten Binnenhafens der Stadt ein signifikantes Gebäude auf höchstem Niveau entstanden.

 

Link Westfälische Nachrichten

Neuigkeiten

Das Magazin Baumeister berichtet in seiner Maiausgabe 2017 über die Terrakotta-Fassade des H7

Seit Mai ist der neue Architekturführer Münster-Münsterland  im Handel erhältlich. Herausgegeben vom BDA Münster-Münsterland, geschrieben von Anke Tiggemann und erschienen im DOM-Publisher Verlag, zeigt er fast 170 zeitgenössische Projekte aus den Jahren 2006 – 2016. Ergänzt wird der Führer durch Beiträge zahlreicher Autoren. Gemeinsam mit den Vorstandskollegen des BDA war Andreas Heupel maßgeblich an der Konzeptionierung und Umsetzung beteiligt.

Neuigkeiten

Eröffnungsfeier des H7
Am 28.April.2017 war es endlich soweit: Mit fast 500 Gästen wurde das H7  feierlich eröffnet. Oberbürgermeister Markus Lewe ließ beim offiziellen Stapellauf eine Flasche Champagner an der Außenwand zerschellen.

Die Deutsche Bauzeitung db beschreibt in einem mehrseitigen Artikel in der Doppelausgabe Januar-Februar 2017 die Bauweise des H7 in Münster