Heupel Architekten | H7-Holzhybrid Münster
161
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-161,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-3.3,vertical_menu_enabled,side_area_uncovered,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive
Architekten BDA
H7-Holzhybrid Münster
H7-Holzhybrid Münster

Wenn der Ankermieter Superbiomarkt heißt, überrascht es nicht, dass ein Bauvorhaben ehrgeizige ökologische Ziele verfolgt. H7- das H steht für Holz und die Sieben für sieben Geschosse – ist ein Verwaltungsgebäude am Hafen von Münster, das in Holz-Hybrid-Bauweise erbaut wurde. Normalerweise nur für vier Geschosse zugelassen, wird der Baustoff Holz hier für tragende Elemente von sieben Geschossen verwendet, von denen nur die Kernkonstruktion der Treppenhäuser und Aufzüge aus Stahlbeton ist. So entsteht im Inneren eine warme Atmosphäre, die beinahe wohnlich anmutet. Jedes Geschoss hat seine eigene Terrassenfläche. Die Stirnseiten des Gebäudes sind aus Glas und geben den Blick frei auf das Münsteraner Hafenleben. Die grün glasierte Terrakotta der Außenfassaden verstärkt im Zusammenspiel mit dem verarbeiteten Holz den Eindruck von architektonisch begriffener Natur.

Auftraggeber: DESRAD Immobilien GmbH

Leistung: LPH 1-9

Jahr: 2016

BGF: 9.500 m²

Adresse: Münster

Fotos: Christian Richters, Berlin