Heupel Architekten | Neuigkeiten
134
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-134,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-3.3,vertical_menu_enabled,side_area_uncovered,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive
Architekten BDA

Bei der Mehrfachbeauftragung für ein Büro- und Verwaltungsgebäude der Emsdettener TECE GmbH haben wir einen zweiten Preis erhalten. Hier ein Auszug aus der Begründung der Jury:

 

… Die unverwechselbare „futuristische“ Anmutung des vorgestellten Neubaus, vor allem aber dessen adäquate Einbettung in eine organische Campus-Landschaft, haben die Jury dazu bewogen, die vorliegende Arbeit mit einem zweiten Preis auszuzeichnen.

Eine weitere Auszeichnung für das H7! Gold beim „best architects 18“-Award

Das H7 erhält beim Deutschen Holzbaupreis eine Anerkennung

Würdigung durch die Jury:

Es scheint normal, wenn sich eine regionale Bio-Einzelhandelskette als Hauptinvestor und Ankermeter den Zielen der Nachhaltigkeit verpflichtet und über den Neubau ihrer Verwaltung die Qualitäten von Holz vorführt. Besonders ist es aber, wenn dadurch im westfälischen Münster erstmals ein Gebäude mit sieben Geschossen entsteht, das vorbildlich die Möglichkeiten einer Holz-Hybridkonstruktion durchspielt.

Unbedingt erwähnenswert ist der Verzicht auf die übliche Kapselung der Holzbauteile, die weitreichende Vorfertigung tragender Massivholz-Wandelemente oder die „just-in-time“- Fertigung von Holz-Beton-Verbunddecken in einer baustellennahen Halle. Zudem zeigt die markant grüne Terrakotta-Fassade, dass ein Holzbau nicht zwangsläufig von außen als solcher erkennbar sein muss. Insgesamt ist im heterogenen Umfeld des alten Binnenhafens der Stadt ein signifikantes Gebäude auf höchstem Niveau entstanden.

 

Link Westfälische Nachrichten

Das Magazin Baumeister berichtet in seiner Maiausgabe 2017 über die Terrakotta-Fassade des H7

Seit Mai ist der neue Architekturführer Münster-Münsterland  im Handel erhältlich. Herausgegeben vom BDA Münster-Münsterland, geschrieben von Anke Tiggemann und erschienen im DOM-Publisher Verlag, zeigt er fast 170 zeitgenössische Projekte aus den Jahren 2006 – 2016. Ergänzt wird der Führer durch Beiträge zahlreicher Autoren. Gemeinsam mit den Vorstandskollegen des BDA war Andreas Heupel maßgeblich an der Konzeptionierung und Umsetzung beteiligt.

Am 26.April.2017 war es endlich soweit: Mit fast 500 Gästen wurde das H7  feierlich eröffnet. Oberbürgermeister Markus Lewe ließ beim offiziellen Stapellauf eine Flasche Champagner an der Außenwand zerschellen.

Die Deutsche Bauzeitung db beschreibt in einem mehrseitigen Artikel in der Doppelausgabe Januar-Februar 2017 die Bauweise des H7 in Münster